Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
 
 

International Office
 
 
Deutsch >> 
English >> 

Auslandssemester

Organisation >>

ERASMUS >>

Andere Förderung >>

Erfahrungsberichte >>

Andere Förderung

PROMOS 2015- Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden an deutschen Hochschulen

Seit 2011 bietet der DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) ein neues Stipendienprogramm an: PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden an deutschen Hochschulen. Die Bewerbung und Auswahl erfolgt nicht über den DAAD, sondern direkt über die Fachhochschule Düsseldorf (FH D) in einem qualitätsorientierten Auswahlverfahren.

Bewerbungsvoraussetzungen
Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende deutscher Hochschulen,

  • a.) die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
  • b.) die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem
    Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter:
    www.dasneue-bafoeg.de.
  • c.) sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie in einem Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen oder an einer deutschen Hochschule promovieren.

Für den in b.) und c.) beschriebenen Personenkreis sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

Das Programm steht Studierenden aller Fachbereiche ab dem 3. Semester offen.

Von PROMOS geförderte Auslandsaufenthalte

  • Studienaufenthalte an Hochschulen weltweit außer in EU-Ländern, Island, Liechtenstein, Norwegen, in die Schweiz und die Türkei (1 bis 6 Monate)
  • Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) an Hochschulen (außer ERASMUS Partner) oder Unternehmen (1 bis 6 Monate)
  • Praktika weltweit außer in EU-Ländern, Island, Liechtenstein, Norwegen, in die Schweiz und die Türkei (6 Wochen bis 6 Monate)


Bewerbungsfristen
Für Auslandsaufenthalte ab Januar 2015: 31. Januar 2015
Für Auslandsaufenthalte ab Juli 2015: 30. Juni 2015

Nur vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen gehen in die Bewerberauswahl ein. Der Bewerber ist für die Vollständigkeit seiner Bewerbungsunterlagen selbst verantwortlich. Es besteht kein Rechtsanspruch.

Spricht das Auswärtige Amt (www.auswaertiges-amt.de -> Reise & Sicherheit -> Reisewarnungen) eine Reisewarnung aus, so darf für das betreffende Land oder die betreffende Region keine Förderung genehmigt werden.

Weitere Informationen

Kontakt im International Office:

Sandra Fritsche
Hans-Böckler-Straße 33 (3.OG)
D-40476 Düsseldorf

Tel: 0211/4351-9316
Email schreiben

Hinweise zur Bewerbung [PDF] >>
Kombinationsregelungen [PDF] >>
Bewerbungsvoraussetzungen [PDF] >>
Programme, die in PROMOS aufgehen >>

Downloads für Ihre Bewerbung

Bewerbungsformular >>
Checkliste Bewerbungsunterlagen >>
Leitfaden Motivationsschreiben >>
Vorlage Learning Agreement >>
Informationen zum PROMOS Sprachtest WS 2014 >>
Anmeldung zur Sprachtest >>

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der DAAD vergibt eine Vielzahl an Stipendien für Studierende und Graduierte, wie zum Beispiel Jahresstipendien für fast alle Fächer in alle Regionen der Welt. Wichtig ist dabei, dass es sich um leistungsorientierte Stipendien handelt, d.h. die erlangten Noten spielen bei der Bewerbung eine zentrale Rolle.

Weitere Auswahlkriterien sind:

  • Fachliche Qualifikation
  • Qualität des Studien- bzw. Forschungsvorhabens
  • Stand der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes und Einbettung in den Studienverlauf
  • Außerfachliches Engagement sowie sprach- und landeskundliche Kenntnisse

Genaue Informationen über die einzelnen Programme des DAAD finden Sie z.B. in der Stipendiendatenbank.

Bitte beachten Sie, dass ein DAAD-Stipendium und eine Förderung im Rahmen von Erasmus oder des Fulbright-Programms nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden können. BAföG hingegen kann gleichzeitig bezogen werden, wird jedoch ggf. auf ein DAAD-Stipendium angerechnet.

Weitere Informationen

DAAD [www] >>
Stipendiendatenbank DAAD [www] >>

Auslandsbafög

Deutsche Studierende können für ein Studium im Ausland Ausbildungsförderung erhalten.

Die höheren Förderungssätze bei einer Ausbildung im Ausland können dazu führen, dass auch Studierende gefördert werden, die im Inland wegen der Höhe des Einkommens ihrer Eltern keine Förderung erhalten.

Auslandsbafög ist z.B. eine gute Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer Hochschule zu finanzieren, an der Sie Studiengebühren zahlen müssen. Denn Bafögempfänger erhalten einen rückzahlungsfreien Zuschuss zu den Studiengebühren in Höhe von 4.600 EUR pro Studienjahr. Zuschüsse zu Flugkosten, Krankenversicherung und Lebensunterhalt werden zur Hälfte als Darlehen ausbezahlt, die andere Hälfte muss als Vollzuschuss nicht zurückbezahlt werden.

Beachten Sie jedoch, dass Sie die Studiengebühren und Reisekosten in der Regel vorstrecken müssen. Das Bafögamt zahlt die gesamte Förderung dann ab Beginn des Auslandsaufenthalts in monatlichen Raten aus.

Der Antrag sollte mindestens sechs Monate vor Beginn des Auslandsstudiums beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung gestellt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie auch hier ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen müssen.

Zuständig für die Förderung im Ausland sind bestimmte Ämter, denen jeweils ein Länderbereich zugeordnet ist. Die Adressen dieser Ämter finden Sie auf den Seiten des BMBF.

Achtung: Sie müssen dem Inlandsbafög Bescheid geben, dass Sie ins Ausland gehen - ob Sie Auslandsbafög beantragen oder nicht spielt hier keine Rolle. Sonst kann es gegebenenfalls zur Rückforderung der Mittel und einem Bußgeld kommen.

Weitere Informationen

Bundesministerium für Bildung und Forschung [www] >>
auslandsbafoeg.de [www] >>
Bafög aktuell [www] >>

Fulbright

Die Fulbright-Kommission vergibt Stipendien zur fachlichen Vertiefung und Ergänzung des Studiums an einer amerikanischen Hochschule und zur Begegnung mit den USA.

Die StipendiatInnen sind als Vollzeit-Studierende für ein akademisches Jahr (neun Monate) an der amerikanischen Gasthochschule eingeschrieben. StipendiatInnen mit einem abgeschlossenen Fachhochschulstudium führen in der Regel ein Studium im Bereich der Graduate Studies durch. Für Studierende der Fachhochschulen ohne Studienabschluß besteht die Möglichkeit der Einschreibung in den Undergraduate Studies.

Die Stipendien zielen nicht in erster Linie auf den Erwerb eines amerikanischen akademischen Grades. Zur Ergänzung ihres Studienaufenthaltes können die StipendiatInnen auch ein selbstarrangiertes und selbstfinanziertes Praktikum an das Stipendium anschließen.

Studierende reichen ihre Bewerbung beim International Office ein, Graduierte direkt bei der Fulbright-Kommission.

Weitere Informationen

Fulbright Kommission [www] >>

Fulbright Diversity Program

Das mehr als 155 Länder umspannende Fulbright-Programm verfolgt den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch mit den USA. Das deutsch-amerikanische Fulbright-Programm wird von der Fulbright-Kommission in Berlin verwaltet.
Mit der Diversity Initiative unterstützt die Fulbright-Kommission besonders leistungsstarke und engagierte Abiturienten und Studierende mit Migrationshintergrund. Die Förderung bezieht sich auf die Teilnahme an einem mehrwöchigen Studienprogramm an ausgewählten amerikanischen Universitäten im Sommer 2013. Mit dem Besuch von Sprach- und Fachkursen werden die Teilnehmer in den Studienalltag der amerikanischen „Undergraduate Studies“ eingebunden und lernen dessen Anforderungen kennen. Sie erweitern ihre englischsprachige und interkulturelle Kompetenz und eignen sich wichtige fachliche und kommunikative Fertigkeiten an. Die Programmteilnehmer lernen zudem die vielseitigen kulturellen Angebote einer amerikanischen Hochschulgemeinde kennen.

Im Sommer 2013 stellt die Fulbright-Kommission Stipendien für folgendes Diversity-Programm bereit:
Discover the USA
Zielgruppe: Abiturienten des Jahres 2013 bzw. junge Studierende (1.-4. Semester)
Termin: 23. August bis 21. September 2013
Gasthochschule: University of Kentucky, Lexington
Bewerbungsschluss: 23. Januar 2013 (Posteingang)

Weitere Informationen zu Stipendienleistungen, Laufzeit, Bewerbungsvoraussetzungen und einzureichenden Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie bitte den nebenstehenden Webseiten.

Weitere Informationen

Für Rückfragen erteilen die Mitarbeiterinnen der Fulbright Kommission, die für das Programm zuständig sind, gerne Auskunft. Sie erreichen diese per E-Mail unter: diversityprograms@fulbright.de

Ausführliche Programmbeschreibung [www] >>
Informationen zur Bewerbung [www] >>

Weitere Informationen

Siehe Quicklinks >> Linksammlung >> Stipendienmöglichkeiten >>

FH Düsseldorf
31.10.2014 - 10:54

Suche >>
Impressum >>

Anmelden >>