Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
 
 

International Office
 
 
Deutsch >> 
English >> 

Vor Abreise

Visum >>

Finanzen >>

Unterkunft >>

Krankenversicherung >>

Finanzen

Zu Beginn des Studiums in Düsseldorf fallen für verschiedene Leistungen der lokalen Behörden und für das Studium unterschiedliche Kosten an, z.B. für Kaution, Semesterbeitrag, Krankenversicherung. Daher ist es wichtig, in den ersten Wochen ausreichend Geld in Form von Traveller-Cheques, Kreditkarten oder Bargeld zur Verfügung zu haben.

Semesterbeitrag

Jeder Studierende an der FH D muss den sog. Semesterbeitrag zahlen. Dieser beträgt für das Sommersemester 2012 235,23 Euro.

Dieser Betrag setzt sich wie folgt zusammen:

69,80 €: Studentenwerk
1,00 €: Darlehenskasse
0,40 €: private Unfallversicherung
2,00 €: Kindertagesstätte
16,52 €: Studentenschaft (incl. Notfonds und Kinderbetreuung)
0,51 €: Sozial-Euro
102,60€: VRR-Ticket
42,40€: NRW-Ticket


Der Semesterbeitrag ist entweder im Voraus zu überweisen oder aber zu Beginn der Orientation Weeks unter Begleitung der Tutoren bei der Bank einzuzahlen. Erst nach Zahlung des Semesterbeitrages und der Vorlage der Krankenversicherung kann der Studentenausweis inkl. NRW-Ticket ausgehändigt werden.

Der größte Anteil des Semesterbeitrages entfällt auf das VRR- und NRW-Ticket. Dies bedeutet, dass Sie mit Ihrem Studentenausweis kostenlos in ganz Nordrhein-Westfalen (NRW) mit regionalen öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können, so oft Sie wollen!

Außerdem können Sie innerhalb des VRR eine Person kostenlos mitnehmen, und zwar wochentags ab 19 Uhr und am Wochenende ganztags.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie während der Orientation Weeks.

Bank details for transfer of Semesterbeitrag

Account holder: Fachhochschule Duesseldorf
Bank name: WestLB AG Duesseldorf
Account: 4 001 913
Bank code number: 300 500 00
BIC/SWIFT: WELA DE DD
IBAN: DE32 3005 0000 0004 0019 13
Reason for transfer/reference: your name and “Austausch”

Important

Please add in your transfer the order:
“free of charges for beneficiary”

Monatliche Kosten

Lebenshaltungskosten hängen von Ihrem Lebensstil ab. Doch durchschnittliche Mietpreise, Kosten für Ernährung und Krankenversicherung kann man persönlich nicht beeinflussen! Sparsam leben alleine hilft also nicht! Der größte Teil der monatlichen Ausgaben von Studierenden entfällt auf die Miete. Sie umfasst meist ein Drittel der gesamten Lebenshaltungskosten. Wofür geben deutsche Studierende ihr Geld aus?

Deutsche Studierende verfügen im Durchschnitt über etwa 770 EUR (Quelle: 18. Sozialerhebung, 2006):

Monatliche Kosten:

266,- Euro Miete (inkl. Nebenkosten)
147,- Euro Ernährung
50,- Euro Kleidung
82,- Euro Fahrtkosten (Auto/öffentliche Verkehrsmittel)
54,- Euro Krankenversicherung
43,- Euro Telefon/Internet/Rundfunk-TV-Gebühren
35,- Euro Arbeitsmaterialien/Lernmittel (Bücher etc.)
62,- Euro Freizeit, Kultur und Sport

739,- Euro Summe

Nicht eingerechnet ist hier der Semesterbeitrag, der bei der Einschreibung bzw. Rückmeldung jeweils zu bezahlen ist (siehe oben). So fallen gerade zu Semesterbeginn nochmals höhere Kosten an. Internationale Studierende verfügen im Schnitt über deutlich weniger Geld als ihre deutschen Kommilitonen und müssen ihren Alltag mit durchschnittlich 645 EUR im Monat bestreiten.

Stipendien

Es gibt verschiedene Formen der Förderung eines Auslandsaufenthaltes. Erkundigen Sie sich frühzeitig in Ihrem Heimatland, welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten. In Deutschland bietet der DAAD ein Stipendienprogramm. Unter Umständen finden sich auch Firmen oder Stiftungen, die ein Stipendium anbieten.


Weitere Informationen

DAAD-Förderprogramme [www] >>

FH Düsseldorf
16.03.2011 - 16:32

Suche >>
Impressum >>

Anmelden >>